Tischtennis: Auf Kreisebene ungeschlagen

12.10.2020

Auch an diesem Spieltag verleifen die Partien auf Kreisebene für die Union-Teams erfolgreich.

Die fünfte Herrenmannschaft holte beim Mitaufsteiger TTC Wuppertal IV in der Kreisliga A mit einem Ersatz geschwächten Team ein 6:6-Unentschieden heraus.

Ohne die Stammspieler Oliver Hartmann und Bastian von Scheven gab es für Frank Sträter (zweimal knapp geschlagen) und Daniel Kraft Niederlagen im oberen Paarkreuz. Dafür blieben die jungen Philipp Knoll und Felix Gehrmann ungeschlagen. Rene Brus und Meik Siebert konnten jeweils einen Punkt beisteuern.

SVU V:  Sträter, Kraft, R. Brus 1, Knoll 2, F. Gehrmann 2, Siebert 1. 

 

Für SV Union VII gab es beim Nachbarn Post SV Velbert einen unerwarteten 8:4-Erfolg. Mit drei Ersatzspielern gelang ein Erfolg, allerdings hatten die Hausherren ebenfalls Ersatzspieler aufgeboten.  Im oberen Paarkreuz mussten Christian Arnold und Sören Mundt zwar alle vier Punkte abgeben, dafür liessen die Mitspieler dem Gastgeber keine weiteren Punkte mehr. Sowohl die stark aufspielende Mara Stötzel als auch Peter Wos, Benjamin Asbeck und Jerzy Pytlik (hatte bei zwei knappen Erfolgen gute Nerven) waren zweimal erfolgreich und machten dein dritten Sieg perfekt.

SVU VII:  Arnold, Mundt, Stötzel 2, Wos 2, Pytlik 2, Abseck 2. 

 

Auch die dritte Jungenmannschaft kam in der Kreisklasse zum dritten Sieg im dritten Spiel. Gegen den Nachbarn Langenberger SG gealng ein verdienter 6:2-Erfolg. Während Jan Niklas Hilcker und Nils Hartung ungeschlagen blieben, mussten Dennis Windgassen und der junge Moritz Schad jeweils dem LSG-Gegner Leiendecker einen Sieg überlassen.

SVU Jungen III:  Hilcker 2, Hartung 2, Windgassen 1, Schad 1.