top of page

Tischtennis – Blickpunkt Kreisebene: Zum Saisonabschluss nur Siege für SVU-Teams

Kreisliga A: SV Union Velbert V – Mettmann-Sport II 9:3


Zum letzten Heimspiel musste die fünfte Mannschaft mit zahlreichen Ersatzspielern

antreten, aber auch die Kreisstädter spielten mit Ersatz. Zu Beginn wurden zwei

Doppel gewonnen und Sträter/Berresheim verpassten einen möglichen 3:0-Vor-

sprung nur durch eine knappe Niederlage im fünften Satz (8:11). Zunächst ging es

ausgeglichen weiter: Robin Platz und Felx Gehrmann punkteten für den SVU, wäh-

rend Frank Sträter und Luca Klimmeroth jeweils 1:3 verloren. Dann gewann Pascal

Bußmann nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 und Jonas Berresheim sorgte für das

6:3 nach dem ersten Durchgang. Mit drei weiteren Punkten in Folge sorgten Platz,

Sträter und Gehrmann für einen unerwartet hohen 9:3-Sieg, nachdem es beim Hin-

spiel noch ein 8:8 gegeben hatte. Damit belegt die fünfte Mannschaft am Saison-

ende einen guten dritten Platz in der Kreisliga A. Die besten Bilanzen spielten:

Martin Kowalski 20:8, Robin Platz 9:2 und Pascal Bußmann 7:1. Im Doppel

imponierten Kraft/Knoll (4:1).


SVU V: Platz 2, Sträter 1. F. Gehrmann 2, Klimmeroth, Bußmann 1, Berresheim 1,

Platz/Klimmeroth 1, Gehrmann/Bußmann 1.


Kreisliga B: SV Union Velbert VI – Solingen Blades V 9:4


Der Tabellenletzte aus der Klingenstadt, der nur eine Partie gewonnen hatte, hielt die

Begegnung (sechs Fünf-Satz-Spiele) lange offen und kämpfte vorbildlich. Die

Unioner gingen mit zwei Siegen im Doppel in Führung (Kraft/Berresheim unterlagen

nach drei knapp entschiedenen Sätzen). Dann holten Pascal Bußmann und Meik

Siebert die ersten Einzelpunkte für die Gastgeber, bei denen Daniel Kraft und Bernd

Schröder gratulieren mussten. Erst mit den weiteren Siegen für Xaver Gehrmann und

Jonas Berresheim zum 6:3 konnten sich die Unioner etwas absetzen. Bußmann

gewann auch sein zweites Einzel, während Kraft (10:12 in Satz fünf) knapp verlor.

Mit hart erkämpften Fünf-Satz-Erfolgen stellte Siebert und Schröder den 9:4-Sieg

sicher. Der Meister hatte einige Aktive mit guten Bilanzen: Felix Gehrmann 13:2,

Luca Klimmeroth 8:1, Pascal Bußmann 26:9, Meik Siebert 22:7, Jonas Berresheim

16:7. Im Doppel holten Bußmann/Siebert eine starke 23:2-Bilanz heraus,

Schröder/Xaver Gehrmann blieben ohne Niederlage (9:0).


SVU VI: Bußmann 2, Kraft, Siebert 2, Schröder 1, X. Gehrmann 1, Berresheim 1,

Bußmann/Siebert 1, Schröder/Gehrmann 1.


2. Kreisklasse: SV Nordrath – SV Union Velbert VII 1:9


Die Unioner gewannen zu Beginn alle drei Doppel, wobei Ramm/Wos nach einem

0:2-Satzrückstand noch im fünften Satz klar gewannen. Nach Einzelsiegen von

Werner Ramm und Christian Arnold verpasste Peter Wos den nächsten Punkt nach

einem 2:0-Vorsprung noch mit 2:3 gegen den Ex-Nevigeser Berthold Bergmann.


Dietmar Schröter gewann sein Einzel mit 3:2, während Nil Hartung (sonst dritte

Jungenmannschaft) und Jerzy Pytlik jeweils 3:0 siegten. Mit einem sicheren 3:0

gegen Dirk Eckermann sorgte Christian Arnold für den Schlußpunkt zum 9:1.

Christian Arnold blieb bei einer Bilanz von 18:0 ungeschlagen, Werner Ramm spielte

24:4, Bernd Schröder 10:1, Jonas Berresheim 9:2, Dietmar Schröter 12:5 und Jerzy

Pytlik 12:6. Im Doppel holte das Duo Ramm/Wos ein 10:3-Ergebnis heraus,

Pytlik/Hartung gelang eine 5:0-Bilanz.


SVU VII: Arnold 2, Ramm 1, Schröter 1, Wos, Pytlik 1, Hartung 1, Ramm/Wos 1,

Arnold/Schröter 1, Pytlik/Hartung 1.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blickpunkt Bezirksebene

Vierte und fünfte Herrenmannschaft ganz vorn In der Bezirksoberliga spielt die vierte Herrenmannschaft eine gute Rolle und belegt nach einer starken Leistung in der Vorrunde Platz eins. Nach gutem Sta

Blickpunkt Bundesebene

Tischtennis  2. Bundesliga:  SV Union Velbert nach der Vorrunde Sechster Zweite Herrenmannschaft belegt Rang vier in der 3. Liga In der 2. Bundesliga kämpft die erste Herrenmannschaft des SV Union – w

Blickpunkt Verbandsebene

SV Union Velbert in der NRW-Liga ganz vorne In der Verbandsliga belegt TTC SW Velbert den dritten Platz. In der NRW-Liga, die in dieser Spielzeit deutlich stärker besetzt ist (aus drei Staffeln im Vor

Comments


bottom of page