Tischtennis: Leonid Yakymchuk wird überraschend Kreismeister bei den Herren


Kreisjugendwart Marcel Buddee (l) ehrt Leonid Yakymchuk (r)


Bei den vom TTC SW Velbert in der Wuppertaler Bayer-Sporthalle ausgerichteten Kreiseinzelmeisterschaften im Tischtennis holten die niederbergischen Aktiven viele gute Platzierungen. Für eine Überraschung sorgte der 15-jährige Leonid Yakymchuk vom SV Union Velbert mit seinem Sieg in der Herren-A-Klasse.

Nach dem einige Spieler des SV Union Velbert freigestellt und für die Bezirksmeisterschaften

nominiert worden waren, fand sich nur ein kleines Teilnehmerfeld ein, um den Titel auf Kreisebene auszuspielen. Von den Niederbergern verpassten die noch zur Jugendklasse zählenden Alex Steinbergund John Holler (beide SV Union) den Sprung ins Hauptfeld. Dagegen kamen Heiko Raatz und Younes Gürsching (beide TTC SW) sowie Yakymchuk als Gruppensieger weiter. Im Viertelfinale siegte Raatz mit 3:0 gegen Thorsten Sindermann (ME-Sport), während Younes Gürsching gegen Ilja Blonstein mit 1:3 unterlag. Yakymchuk besiegte den Ronsdorfer Julian Wulkesch, der wie alle anderen Viertelfinalisten in der NRW-Liga antritt. Im Halbfinale unterlag Raatz unerwartet klar mit 0:3 gegen Yakymchuk, am anderen Tisch setzte sich Blonstein mit 3:1 gegen Sebastian Luckey (Ronsdorf) durch. Im Endspiel

gelang dem Velberter mit dem 3:2 gegen Blonstein, gegen den er in der Gruppenphase schon mit 3:1 gewonnen hatte, der erneute Erfolg und damit war er Kreismeister.

Im Doppelwettbewerb scheiterten Yakymchuk/Steinberg und Holler/Leo Schwarze (TTC Wuppertal) im Viertelfinale. Sieger wurden Wulkesch/Luckey nach einem 3:1 im Finale gegen Raatz/Gürsching.

Obwohl einige Spieler aus dem NRW-Ligateam des SV Union Velbert freigestellt worden waren bestimmten die Unioner das Geschehen im Jungen 19-Wettbewerb und belegte die ersten drei Plätze im Einzel. Nach dem John Holler, an Nummer eins gesetzt, im Viertelfinale mit 2:3 an seinem Vereinskameraden Luca Klimmeroth gescheitert war, unterlag dieser im Halbfinale gegen Felix Gehrmann 1:3. Moritz Kopper bezwang den Ronsdorfer Tom Beck 3:2 und gewann anschließend das Endspiel gegen Gehrmann 3:1.

Im Doppel unterlagen Gehrmann/Kopper 2:3 gegen die späteren Sieger Beck/Jonathan Franke (Ronsdorf), die auch im Finale mit 3:0 gegen Klimmeroth/Holler erfolgreich waren.

Im Mixed-Wettbewerb der Jugend gewann Wessinger an der Seite des Velberters Jonathan Franke, der im Jugendbereich für den TTV Ronsdorf startet.

Mit 13 Vorrundengruppen gab es bei den Jungen 15 die meisten Teilnehmer. Es siegte mit Jonathan Franke der Favorit, der auch mit Joshua Neumann (SSV Germania) das Doppel gewann. Bester Niederberger war Veit Oesterle (SV Union), der Fünfter wurde und im Doppel mit Matteo Di Pietro ins Achtelfinale kam.

Bei den Mädchen 13 belegte Ela Su Yasar den zweiten Platz, Luisa Franke (beide TTC SW) wurde Vierte und die erst 10 Jahre alte Leandra Spelsberg (SV Union) Sechste. Im Doppel hatte Spelsberg das Glück mit der Einzelsiegerin Emi Fukuhara (Solingen Blades) ein Duo bilden zu können und wurde Kreismeisterin.

Bei den Mädchen 11 gab es mit Leandra Spelsberg leider nur eine Teilnehmerin. Daher wurde Leandra kampflos Kreismeisterin in dieser Konkurrenz.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen