Erster Punkt im neuen Jahr für Union 3

Zu Gast waren sie Sportfreunde aus Dönberg, die im Hinspiel das Spiel noch mit 7:3 für sich entscheiden konnten.


Insgesamt fehlten Union -Trainer Holger Hauptmann satte sieben seiner Spieler, die entweder verletzt waren oder sich in Quarantäne befanden. Mit der Unterstützung von drei Spielern der zweiten Mannschaft des SV Union Velbert, konnten diese Ausfälle dennoch gut kompensiert werden.


Zu Beginn war es ein fahriges Spiel, bei dem man sehen konnte, dass gewisse Abläufe noch nicht so funktionierten, wie sich das beide Coaches vorgestellt hatten.


Viele lange Bälle aus der Hälfte der Dönberger und Passfehler im Spielaufbau der Unioner, machten das Spiel für die angereisten Zuschauer eher weniger zu einer attraktiven, aber dennoch zu einer umkämpften Partie bis zum Schluss.


In der ersten Hälfte hatten die Gäste die klarsten Chancen vor Keeper Marco Kottkamp, der aber ein ums andere Mal an der richten Stelle stand und glänzend parierte.


Bei sonnigen 16° Celsius ging es dann in die Halbzeitpause, um sich den Plan für den zweiten Durchgang zurechtlegen.


Sichtlich müde Gegner konnten dann im zweiten Durchgang kaum noch Durchschlagskraft erzeugen und bleiben oft an der stabilen Abwehr der Union hängen.


Es waren die Unioner, die sich noch viele gute Chancen herausgespielt hatten, jedoch sich am guten Gästetorwart die Zähne ausbissen.

Mirko Brückmann und Tim Woop hatten dabei das wenigste Schussglück aus guter Position.


In der letzten Minute der Nachspielzeit hätte, nach einer Flanke von Kajetan Skotnicki, noch Joker Pascal Engelberth am langen Pfosten gestochen, legte den schwierigen Ball aber Volley über das Tor.


Somit trennten sich beide Mannschaften mit einem für beide gerechten 0:0.

 

Nächstes Spiel: 20.03.22 | 11:00 Uhr

SV Union 2 - SSVg Heiligenhaus 2

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen