Tischtennis: Westdeutsche Meisterschaften Jugend 15 Nik Flesch und Mik Pörschke im Achtelfinale


Bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Bad Qeynhausen traten mit Nik Flesch (SV Union) und dem Velberter Mik Pörschke (startet in der Jugend für Bourssia Düsseldorf) auch zwei Niederberg an.Mik Pörschke gewann jeweils 3:0 gegen Matti Koch (DJK TTR Rheine) und Nils Scharwat (TSC Eintracht Dortmund). Gruppenerster wurde Adrian Gossow (TTC Lövenich), der Pörschke mit 3:0 bezwang. Mit zwei Siegen begann der Wettbewerb erfolgreich für Nik Flesch. Gegen Luan Semiz (TTC Schwalbe Bergneustadt) und Leonhard Christian Kogel (TuS Querenburg) gab es jeweils ein 3:0. Im Kampf um den Gruppensieg unterlag er dem späteren Dritten Johann Magnus Mahl (spielt bereits für das Verbandsligateam des FC Schalke 04) mit 0:3 (5:11,10:12,10:12).

Im Achtelfinale unterlag Pörschke gegen Ben Mathes (TTC Lövenich) nach

spannendem Spielverlauf mit 1:3 (11:13,11:8,9:11,8:11) und schied aus. Noch

knapper war es bei der Begegnung von Flesch gegen den späteren Zweiten Jamal

Oudriss (TV Refrath/Verbandsliga). Der Unioner verlor denkbar knapp nach fünf

Sätzen (4:11,12:10,12:14,12:10,10:12) und verpasste das Viertelfinale hauchdünn.

Für beide Aktiven gab es mit Rang neun ein erfreuliches Ergebnis bei den

Regionalmeisterschaften.


Einen ausführlichen Bericht findet ihr hier!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen