Tischtennis: SV Union Velbert 1 gewinnt Vereinsduell klar


In der 3. Bundesliga war die Begegnung zwischen SV Union Velbert I und II eine klare Angelegenheit. Das erste Team gewann glatt mit 6:0. Die Begegnung zwischen den beiden Union-Teams war praktisch vor Spielbeginn entschieden, da mit Adrian Dodean und Karl Walter zwei für die Reserve gemeldete Spieler ins erste Team mit Lars Hielscher und Constantin Cioti aufrücken mussten, wo mit Hongyu Chen und Gavin Rumgay zwei Stammkräfte fehlten. Da stellte sich die Frage nach dem Sieger praktisch nicht mehr. So trat Timi Köchling mit den Jugendlichen John Holler, Alexander Steinberg und Nik Flesch praktisch mit einer „Jugendauswahl“ aus. Das erste Doppel gewannen dann auch Dodean/Walter mit 3:0 gegen Köchling/Holler, wobei der erste Satz mit 11:9 nur knapp entschieden wurde. Am anderen Tisch konnten die jungen Steinberg/Flesch sogar Durchgang eins mit 11:7 nach einigen phantastischen Bällen für sich entscheiden, waren danach gegen konzentrierteres Duo Hielscher/Cioti ohne echte Siegchance. Das erste Einzel gewann Lars Hielscher, der trotz einer Schlagarmverletzung seinem Team zur Verfügung stand aufgrund seiner Routine glatt mit 3:0 gegen John Holler. Nach einem 0:2-Satzrückstand spielte Köchling gegen Cioti auf Augenhöhe, gewann Satz drei (11:8) und hielten auch im folgenden Durchgang bis zum 8:8 mit, ehe sich Cioti mit 11:8 behauptete. Schnell erzählt sind die Begegnungen des unteren Paarkreuzes, wo Alexander Steinberg (gegen Karl Walter) und Nik Flesch (gegen Adrian Dodean) jeweils glatt unterlagen. Nach gut einer Stunde Spielzeit war die einseitige Partie mit einem 6:0 für die Erstvertretung entschieden. Die Sieger haben nun eine Spielpause bis zum 19.02., wo es gegen den TSV Schwarzenbek geht. Die zweite Mannschaft bestreitet in diesem Zeitraum gleich drei Partien. Das nächste Spiel findet am 29.01. gegen den Tabellenzweiten SC Busch- hausen statt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen