Tischtennis: SV Union Velbert II imponiert in Fehlheim


In der 3. TT-Bundesliga gelang SV Union Velbert II mit Ersatz geschwächtem Team

ein 6:4-Erfolg beim VfR Fehlheim. Auch am nächsten Tag beim TTC Lampertheim

zeigten die Unioner eine gute Leistung, konnten aber eine 3:6-Niederlage nicht

vermeiden.


Die Gastgeber mussten erneut auf ihren indischen Spitzenspieler Saha Sourav

verzichten, konnten aber Neuzugang Olexandr Tuzhylin aufbieten. Bei den Unionern

fehlte neben Marios Yiangou kurzfristig auch noch Adrian Dodean, so dass die Gäste

ohne beide Spitzenspieler antreten mussten.

Thomas Brosig und Timi Köchling gewannen ihr Doppel glatt nach drei Sätzen. Hart

umkämpft war das andere Doppel, das Lukas Bosbach/Karl Walter im fünften Satz

für sich entschieden.

Im Einzel waren erst einmal die Hausherren am Zug: Tuzhylin bezwang Köchling mit

3:0, wobei nur der erste Satz (11:9) knapp entschieden wurde. Am anderen Tisch

war die Partie von Brosig gegen Andrej Bondarev bis zuletzt offen, ehe der

Fehlheimer knapp mit 12:10 gewann. Gegen Timo Freund unterlag Walter dann mit

1:3 (vierter Satz 9:11), aber Bosbach holte nach einem 6:11 noch ein 3:1 heraus.

Bosbach ungeschlagen – Walter nervenstark

Nach dem 3:3-Zwischenstand musste Brosig eine 1:3-Niederlage im Duell der

Spitzenspieler einstecken. Dann gelang Köchling ein 3:1-Erfolg, wobei der knapp

gewonnene dritte Satz (11:9 nach 5:6 und 10:6) vorentscheident war. So war vor den

beiden letzten Einzeln beim 4:4 noch alles offen. Die Fehlheimer gewannen jeweils

den ersten Satz gegen Bosbach und Walter mit 11:3, doch die Unioner blieben

unbeeindruckt. Bosbach kam mit dem 13:11 ins Spiel zurück und diktierte dann das

Geschehen mit 11:6 (nach 8:2) und 11:6. Über die volle Distanz von fünf Sätzen

ging das letzte Einzel, welches Walter nach einem 1:2-Satzrückstand nervenstark

noch mit 16:14,11:9 knapp gewann und damit den 6:4-Sieg sicherstellte. Mit diesem

Sieg machten die Unioner einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib.


TTC 1957 Lampertheim – SV Union Velbert II 6:3


In Lampertheim traf das Ersatz geschwächte Union-Team auf den wieder mit

Spitzenspieler Alfredas Udra angetretenen Tabellendritten, der Tomas Mikutis durch

Istvan Molnar ersetzte. Die Vorentscheidung fiel bereits mit den Doppeln zu Beginn,

die beide an die Gastgeber gingen. Brosig/Köchling trafen auf das beste Duo der

Hessen und unterlagen 1:3. Dagegen konnten Bosbach/Walter ihre Partie bis zur

Mitte des fünften Satz offen gestalten, ehe es eine 2:3-Niederlage gab.


Auch die ersten Einzel gingen jeweils über fünf Sätze. Dabei verlor Timi Köchling

knapp, während sich Thomas Brosig mit 11:7 im Entscheidungssatz behaupten

konnte. Ebenfalls knapp mit 2:3 geschlagen verließ Karl Walter den Tisch und Lukas

Bosbach musste nach zwei knapp entschiedenen Durchgängen ein 0:3 hinnehmen.

Nach guten Leistungen konnte Brosig und Köchling mit ihren Vier-Satz-Siegen zum

3:5-Zwischenstand noch einmal für Spannung sorgen. Das nächste Einzel ging aber

wieder an die Hausherren, als Vladimir Anca nach einem 13:11 in Satz eins das Heft

in der Hand behielt und Lukas Bosbach mit 3:0 bezwang. Damit stand nach mehr als

drei Stunden Spielzeit die 3:6-Niederlage der Unioner fest.

Mit nunmehr 13:11 Punkten belegen die Velberter Rang fünf in der Tabelle und

haben schon einen Vorsprung von neun Punkten auf den ersten Abstiegsplatz

erspielt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen