Union III in Unterzahl beim Meister

Brilliante Voraussetzungen für eine Meisterfeier mit bestem Wetter und einer hohen Besucherzahl am Platz auf Seiten der Mettmanner und verletzungsbedingte Sorgen und unerwartete Ausfälle auf der anderen Seite bei Union Velbert III.



Somit begannen die Gäste aus Tönisheide mit nur 9 Mann die Partie, wobei der verletzte Spieler Sven Hauptmann das Tor hütete und Stammtorhüter Marco Kottkamp sein Debüt im Sturm gab, wo er dennoch eine sehr gute Figur machte.


Eine anfänglich ausgeglichene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, konnten die amtierenden Meister schnell dominieren und die sichtliche Überzahl ausspielen. Fleißige Unioner hielten lange die Partie offen und konnten mit sehenswerten Passstafetten auf sich aufmerksam machen.


Dennoch dauerte es nur bis zur 12. Minute als das erste Tor für den ASV Mettmann II fiel. Vor der Halbzeit, in der 32. Minute, erhöhten die Gastgeber auch auf das fällige 2:0.


Kurz vor der Halbzeit stieß Kajetan Skotnicki noch zum Team der Unioner, der extra von einer Familienfeier anreiste, um seine Mitspieler zu unterstützen. Starke Einstellung!


Nach der Halbzeit versuchten die nun zehn tapfer kämpfenden Unioner noch den Anschlusstreffer zu erzielen, dennoch schwanden die Kräfte, bei heißen Temperaturen und strahlender Sonne, zunehmend.


Somit konnten die Mannen des ASV mit den Treffern 3, 4 und 5 den Sack schließlich zu machen und die verdiente Meisterschaft am Platz einläuten, bevor es am Mittwoch auf die Abschlussfahrt in die Türkei geht.


Der SV Union III verkaufte sich teuer und blickt nun erwartungsvoll auf das letzte Meisterschaftsspiel der aktuellen Saison am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Türkgücü Velbert II.


Anstoß ist am 22.05.22 um 12:30 Uhr am Ernst-Adolf-Sckär-Sportplatz in Tönisheide.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen