Blickpunkt Kreisebene 9. Spieltag: Herrenteams ohne Niederlage

Am neunten Spieltag der Vorrunde waren die Herrenmannschaften fünf bis sieben im

Punktspieleinsatz und blieben ohne Niederlage.


Kreisliga A: SV Bayer Wuppertal – SV Union V 8:8


Das Spitzenspiel der Kreisliga zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten war lange

umkämpft und endete nach mehr als drei Stunden Spielzeit mit einem Remis. Die

Unioner mussten auf einige Stammkräfte verzichten und gingen dennoch mit einer

2:1-Führung aus den Doppeln in die Einzelpartien (Brus/Hartung hatten verloren).

Frank Sträter (3:1) steuerte den dritten Zähler bei, Philipp Knoll (3:2) den vierten. Auf

der anderen Seite mussten Martin Kowalski, Daniel Kraft, der junge Nils Hartung

(dritte Jungenmannschaft) und Rene Brus Niederlagen einstecken und es ging mit

einem 4:5 in den zweiten Spielabschnitt. Kowalski, Kraft und Brus hielten das Team

mit ihren Einzelsiegen bis zum 7:8 im Spiel. Das letzte Doppel gewannen

Kowalski/Sträter dann mit 12:10 im fünften Satz und sicherten damit noch einen

Punkt. So bleiben beide Mannschaften auf den bisherigen Plätzen hinter Spitzen-

reiter TTC SW Velbert IV (ein Punkt voraus), der nächste Gegner der Unioner.


Kreisliga B: TTC Wuppertal IV – SV Union VI 0:9


Leichter als erwartet erwies sich die Auswärtspartie in Elberfeld für die Velberter. Drei

gewonnene Doppel sorgten für eine 3:0-Führung und das nötige Selbstvertrauen.

Auch in den Einzeln ließen die Unioner nichts zu, verwehrten den Gastgeber sogar

den Ehrenpunkt, da Pascal Bußmann und Jonas Berresheim die beiden einzigen

Fünf-Satz-Spiele gewinnen konnten. Am Ende stand ein unerwartet hoher 9:0-Sieg

und die Verteidigung von Tabellenplatz zwei (ein Punkt hinter ESV West II).


2. Kreisklasse: SV Union VII – TB Wülfrath 9:4


Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer zeigte die siebte Mannschaft

die beste Saisonleistung und kletterte nach dem Sieg selbst ganz nach oben. Zu

Beginn hatten Arnold/Schröter ihr Doppel 1:3 verloren, aber Ramm/Wos (3:2 gegen

Behr/Marquardt) und Asbeck/Pytlik (3:1) gewannen ihre Partien. Mit den folgenden

3:0-Siegen im oberen Paarkreuz durch Werner Ramm und Christian Arnold gelang

die vorentscheidende 5:1-Führung. Die Gäste konnten nicht ihre Bestform abrufen,

kamen aber noch einmal auf 4:7 (u.a. zwei Punkte durch Stefan Prangenberg) heran.

Am Ende gab es einen unerwartet glatten 9:4-Sieg, wobei Christian Arnold mit zwei

Siegen bester Punktesammler seines Teams war. Nunmehr stehen die Unioner


(punktgleich mit SSV Germania VI) an der Tabellenspitze, Wülfrath fiel auf Rang drei

zurück. Für Spannung ist also weiterhin gesorgt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen