top of page

Blickpunkt Kreisebene: Sechste Herrenmannschaft weiter auf Platz eins

Am 17. Spieltag waren fünf Union-Teams im Einsatz. Es spielten:


Kreisliga A: Langenberger SG – SV Union Velbert V 8:8


Beim Nachbarn liefen die Unioner zunächst einem Rückstand nach, da sowohl

Kowalski/Brus als auch Kraft/Knopp ihre Doppel nach vier Sätzen verloren. Sträter/

Hartmann gewannen 3:1. Nach dem 0:3 von Frank Sträter holten Martin Kowalski

und Daniel Kraft die ersten Einzelpunkte, Oliver Hartmann und Philipp Knoll sorgten

bei der knappen Niederlage (10:12 in Satz fünf) für Rene Brus für die 5:4-Führung

nach dem ersten Durchgang. Erneut Kowalski, Hartmann und Sträter liessen bis zum

8:4 die Hoffnung auf einen Sieg aufkommen. Es gelang aber kein weiterer Sieg mehr

und die Hausherren sicherten sich mit dem 8:8 noch einen (unerhofftten) Punkt.


SVU V: Kowalski 2, Sträter 1, Hartmann 2, Kraft 1, Knoll 1, Brus, Sträter/Hartmann 1.


Kreisliga B: TTC SW Velbert V – SV Union Velbert VI 1:9


Nach dem knappen 9:5 beim Hinspiel hatten die Unioner mehr Gegenwehr erwartet.

Diesmal verloren Felix Gehrmann und Jonas Berresheim zu Beginn ihr Doppel, aber

die Kameraden Pascal Bußmann/Meik Siebert (3:1) sowie Xaver Gehrmann mit

Bernd Schröder (3:2) sorgten für die 2:1-Führung. Mit vier klaren Einzelsiegen gelang

die Vorentscheidung. Nachdem Berresheim und Xaver Gehrmann ihre Fünf-Satz-

Spiele gewonnen hatten war klar, wer die Begegnung gewinnen würde. Felix Gehr-

mann machte mit seinem zweiten Einzelsieg den hohen 9:1-Sieg perfekt. Damit

bleiben die Unioner weiter ungeschlagen und verteidigten Platz eins.


SVU VI: F. Gehrmann 2, Bußmann 1, Siebert 1, B. Schröder 1, X. Gehrmann 1,

Berresheim 1, Bußmann/Siebert 1, X. Gehrmann/Schröder 1.


2. Kreisklasse: SV Union Velbert VII – Solingen Blades VII 9:1


Nach drei gewonnenen Doppeln und drei klaren Einzelsiegen stand es schnell 6:0 für

die Unioner. Peter Wos gewann knapp 3:2, aber Jerzy Pytlik musste beim 1:3 gratu-

lieren. Der Jugendliche Nils Hartung und Christian Arnold machten den deutlichen

9:1-Sieg perfekt. Damit rückten die Unioner wieder auf Rang zwei vor, einen Punkt

hinter Tabellenführer Wülfrath, der aber zwei Spiele mehr absolviert hat.


SVU VII: Arnold 2, Ramm 1, Schröter 1, Wos 1, Pytlik, Hartung 1, Ramm/Wos 1,

Arnold/Schröter 1, Pytlik/Hartung 1.


Jungen 15-Kreisklasse: Wermelskirchener TV – SV Union Velbert 2:8


Das Duell der beiden bislang noch ungeschlagenen Mannschaften entschieden die

Unioner unerwartet deutlich für sich. Zunächst gewannen Matteo Di Petro und Semih

Lach das umkämpfte Doppel. Im Einzel gewann Lach alle drei Einzel, während Di

Petro und Lionel Bald der Nummer eins der Gastgeber den Sieg überlassen

mussten, aber ihre anderen beide Spiele gewannen. Am Ende stand ein klarer 8:2-

Sieg, der die Tabellenführung bedeutet.


SVU U 15: Di Petro 2, Lach 3, Bald 2, Di Petro/Lach 1.


Jungen U 13-Kreisliga: SV Union Velbert – Mettmann-Sport 1:9


Immerhin konnten beide Teams mit vier Spielern antreten. Dabei waren die Gäste

aus der Kreisstadt die deutliche bessere Mannschaft. Treiber/Hänel verloren ihr

Doppel 1:3, auch bei Elze/Spelsberg (9:11,11:13,7:11) war es knapp. Die ersten vier

Einzel gingen, wenn auch in einigen Sätzen knapp an die Gäste. Beim 0:6-Zwischen-

stand gelang Leo-Max Treiber immerhin der Ehrenpunkt. Danach gab es aber kein

weiteres Erfolgserlebnis für die Unioner, die am Ende eine 1:9-Niederlage

hinnehmen mussten.


SVU U 13: Treiber 1, F. Hänel, Elze, L. Spelsberg.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blickpunkt Bezirksebene

Vierte und fünfte Herrenmannschaft ganz vorn In der Bezirksoberliga spielt die vierte Herrenmannschaft eine gute Rolle und belegt nach einer starken Leistung in der Vorrunde Platz eins. Nach gutem Sta

Blickpunkt Bundesebene

Tischtennis  2. Bundesliga:  SV Union Velbert nach der Vorrunde Sechster Zweite Herrenmannschaft belegt Rang vier in der 3. Liga In der 2. Bundesliga kämpft die erste Herrenmannschaft des SV Union – w

Blickpunkt Verbandsebene

SV Union Velbert in der NRW-Liga ganz vorne In der Verbandsliga belegt TTC SW Velbert den dritten Platz. In der NRW-Liga, die in dieser Spielzeit deutlich stärker besetzt ist (aus drei Staffeln im Vor

Comments


bottom of page