top of page

Tischtennis-Inter-Cup: SV Union Velbert erreicht die Endrunde

Beim traditionsreichen TT-Intercup trat SV Union Velbert in Polen an und erreichte

durch einen glatten 4:1-Sieg in Poczesna den Sieg in der Vorrundengruppe G.


Powiat Czestochowa ALTS Poczesna – SV Union Velbert 1:4

SVU: Limonov 2, Yakymchuk 1, Steinberg, Yakymchuk/Limonov 1.


Die Gastgeber traten mit den ersten drei Spielern der Meldeliste an, während die

Unioner ein junges Team aufbot.

Das erste Einzel gewann Leonid Yakymchuk in drei Sätzen gegen die Nummer eins

der Hausherren, Pawel Gasiorski, wobei nur der zweite Durchgang (13:11) knapp

entschieden wurde. Auch Anton Limonov gewann gegen Andrzej Wnek glatt nach

drei Sätzen. Spannend war es beim nächsten Einzel, das Alexander Steinberg nach

knappem Verlauf mit 12:14 im Entscheidungssatz gegen die Nummer zwei, Mariusz

Koczyba, verlor.

Das folgende Doppel entschieden Limonov/Yakymchuk gegen Gasiorski/Wnek klar

für sich (11:8,11:5,11:4). Mit dem folgenden 3:0 von Limonov gegen Gasiorski stand

der am Ende verdiente 4:1-Erfolg der Velberter fest.

Damit haben sich die Unioner, die von Markus Tekaat betreut wurden, in der Runde

der besten Acht und spielen um die Dr.-Josef-Siemec-Trophäe, die zum 33. Mal aus-

gespielt wurde. Poczesna ist noch nicht ausgeschieden, sondern wird im Wettbewerb

um die Kurt-Posiles-Trophy weitere Spiele bestreiten.

bottom of page