Tischtennis: SV Union Velbert II verliert in Berlin

Nach fast vier Stunden Kampf folgt ein knappes 4:6.



Die Hauptstädter setzten Daniel Bartels für den auf Position vier gemeldeten Martin

Dietrich ein und gingen mit eingespielten Doppelformationen gleich 2:0 in Führung.

Die neu kombinierten SVU-Doppel Köchling/Limonov (8:11 in Satz fünf) und

Yiangou/Servaty (1:3 mit knappen Satzentscheidungen) hatten das Nachsehen und

mussten einem 0:2-Rückstand nachlaufen.

Michael Servaty musste dem starken Sebastian Borchardt beim 1:3 den Sieg

überlassen, ehe Marios Yiangou (3:1) den ersten Punkt holte. Anton Limonov fehlte

beim 10:12 im Entscheidungssatz gegen Englert das Spielglück, aber Timi Köchlings

3:2 bedeutete den Anschluß zum 2:4 nach dem ersten Durchgang.

Dann gewann Yiangou auch sein zweites Einzel und Servaty konnte mit einem Vier-

Satz-Erfolg zum 4:4 ausgleichen. Nach Limonovs 1:3 unterlag auch Köchling gegen

Englert, der mit seinem zweiten Fünf-Satz-Erfolg (11:9,11:9,7:11,11:13,11:9) zum

Matchwinner für die Reinickendorfer Füchse wurde. Nach dem Spielverlauf hätten

die Unioner (nach Bällen sogar vorne) ein Unentschieden verdient gehabt, aber es

sollte an diesem Tag nicht sein..

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen