top of page

TT-NRW-Liga: SV Union Velbert III weiter ganz oben

In der TT-NRW-Liga kam SV Union Velbert III zu einem 9:4-Heimsieg gegen PSV

Oberhausen und bleibt Tabellenerster.


SV Union Velbert III – PSV Oberhausen 9:4


SVU III: Chen 2, Brosig 2,Stein 1, Flesch 1, Jungblut, Steinberg, Chen/Brosig 1,

Stein/Jungblut 1, Steinberg/Holler 1.


Bei den Gastgebern fehlte der zuletzt oft in Herren- und Jungenteams eingesetzte

Leonid Yakymchuk, dem man eine Pause gönnte. Die Gastgeber, die das Hinspiel

nur knapp mit 7:9 verloren hatten, traten mit Andreas Konzer als Nummer eins an,

der im Vorrundenduell gefehlt hatte. Er gab aber nach wenigen Ballwechseln das

Doppel und später seine beiden Einzel verletzungsbedingt auf. Stein/Jungblut

wurden für ihre gute Leistung mit einem 3:0 belohnt. Auch Steinberg/Holler impo-

nierten mit einem 3:0.

Mit dem Vorsprung im Rücken holten die Unioner auch die nächsten drei Punkte.

Hongyu Chen gewann 3:1 (vierter Satz 11:2) und nach dem kampflosen Erfolg von

Thomas Brosig konnte auch Jona Stein punkten. Gegen Wächtler hatte er im

Hinspiel verloren, diesmal gelang die Revanche mit 3:2. Dann aber waren die Gäse

am Zug, die gegen Nik Flesch, Rainer Jungblut und Alexander Steinberg auf 3:6

verkürzen konnten. Chen und Brosig erhöhten locker auf 8:3, ehe Stein eine Fünf-

Satz-Niederlage einstecken musste. Dann hatte aber auch der Jugendliche Nik

Flesch sein Erfolgserlebnis: mit einem 3:1 machte er den 9:4-Sieg perfekt.


Bezirksklasse: SV Union IV holt 19. Sieg in Folge


TTC Wuppertal II – SV Union Velbert IV 1:9


SVU IV: Janasek 2, Misinsky 1, Maslo, Platz 1, F. Gehrmann 1, Knoll 1,

Platz/Gehrmann 1, Janasek/Misinsky 1, Maslo/Knoll 1.


Während die Unioner mit dem Kader der letzten Wochen antreten konnten, fehlten

beim Gastgeber gleich drei Stammspieler. Die Begegnung wurde daher von den

Gästen bestimmt, die mit einem 6:0-Vorsprung für eine schnelle Vorentscheidung

sorgten. Laurenz Maslo musste nach einer 2:3-Niederlage den Hausherren den

Ehrenpunkt beim deutlichen 9:1-Sieg überlassen. Mit dem 19. Sieg in Serie

benötigen die Unioner nur noch einen Punkt aus drei Spielen für Meisterschaft und

Aufstieg.


2. Kreisklasse: SV Union VII gewinnt Spitzenspiel


Zum Spitzenspiel gegen den Verfolger fehlten beim SVU mit Arnold und Ricken zwei

Spieler, aber mit Michael Hinz und Bernd Schröder standen spielstarke Ersatzleute

zur Verfügung. Beim Gegner, der den Unionern beim Hinspiel die bislang einzige

Niederlage beigebracht hatte, fehlten die ersten drei Aktiven der Meldeliste, von

denen zwei beim ersten Vergleich mitwirkten. Die Gäste hatten den besseren Start

und gewannen zwei Doppel im fünften Satz, nachdem Schröder/Hinz für den ersten

Punkt der Unioner gesorgt hatten. Hart kämpfen musste Hinz für seinen 3:2-Erfolg.


Danach sorgten Werner Ramm, Dietmar Schröter und Peter Wos für den vorent-

scheidenden 6:2-Vorsprung. Zwar unterlag Jurek Pytlik im letzten Einzel des ersten

Durchgangs, doch dann machten Hinz, Schröder und Ramm den am Ende

verdienten 9:3-Sieg perfekt. Damit verteidigten die Unioner die Tabellenführung und

nahmen erfolgreich Revanche für die Niederlage in der Vorrunde.


SVU VII: Hinz 2, Schröder 2, Ramm 2, Schröter 1, Wos 1, Pytlik, Schröder/Hinz 1.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blickpunkt Bezirksebene

Vierte und fünfte Herrenmannschaft ganz vorn In der Bezirksoberliga spielt die vierte Herrenmannschaft eine gute Rolle und belegt nach einer starken Leistung in der Vorrunde Platz eins. Nach gutem Sta

Blickpunkt Bundesebene

Tischtennis  2. Bundesliga:  SV Union Velbert nach der Vorrunde Sechster Zweite Herrenmannschaft belegt Rang vier in der 3. Liga In der 2. Bundesliga kämpft die erste Herrenmannschaft des SV Union – w

Blickpunkt Verbandsebene

SV Union Velbert in der NRW-Liga ganz vorne In der Verbandsliga belegt TTC SW Velbert den dritten Platz. In der NRW-Liga, die in dieser Spielzeit deutlich stärker besetzt ist (aus drei Staffeln im Vor

Comments


bottom of page