Blickpunkt Kreisebene: Herrenmannschaft fünf bis sieben holen Siege

Am sechsten Spieltag gab es für die Herrenteams auf Kreisebene drei Erfolge aus

drei Spielen. Im einzelnen:



Kreisliga A: SV Union Velbert V – Langenberger SG 9:1


Die Gastgeber gewannen zu Beginn zwei Doppel (nur Kowalski/Kraft unterlagen 1:3)

gegen die mit gleich drei Ersatzspielern angetretenen Senderstädter. Die folgenden

Einzelspiele gingen alle an die Unioner, wobei Frank Sträter (12:10 im fünften Satz

gegen Stefan Reimann) und Oliver Hartmann (3:2 nach 0:2-Satzrückstand gegen

Peter Anuth) über die volle Distanz gehen mussten, ehe der Sieg gelang. Am Ende

stand ein deutlicher 9:1-Heimsieg und der Sprung auf Platz zwei.


SVU V: Kowalski 2, Platz 1, Sträter 1, Hartmann 1, Kraft 1, Knoll 1, Sträter/Hartmann

1, Platz/Knoll 1.


Kreisliga B: SV Union Velbert VI – TTC SW Velbert V 9:5


Bei den Unionern fehlte Xaver Gehrmann, aber Sohn Felix vertrat ihn gut mit zwei

Einzelsiegen, dagegen ging das Doppel mit Jonas Berresheim knapp im fünften Satz

verloren. Neben Bußmann/Siebert gewannen auch Brus/Schröder ihr Doppel. Mit

sechs Einzelsiegen aus den nächsten sieben Partien war die Begegnung beim 8:2

praktisch entschieden. Die Hausherren liessen ein wenig in der Konzentration nach

und „leisteten“ sich drei Fünf-Satz-Niederlagen in Serie. Meik Siebert machte mit

seinem zweiten Einzelerfolg den 9:5-Sieg perfekt, mit dem Unioner vorübergehend

die Tabellenspitze eroberten.

SVU VI: F. Gehrmann 2, Bußmann 1, Brus, B. Schröder 1, Siebert 2, Berresheim 1,

Bußmann/Siebert 1, Brus/Schröder 1.

2. Kreisklasse: Solingen Blades VII – SV Union Velbert VII 1:9

In der Klingenstadt kam die siebte Mannschaft (ohne den verletzten Christian Arnold)

zu einem deutlichen Sieg. Ramm/Wos (3:1) und Hartung/Ricken (3:0) gewannen ihre

Doppel sicher. Dagegen mussten Schröter/Pytlik nach 2:0-Satzführung in den fünften

Satz, wo sie aber klar gewannen. Lange kämpfen musste Dietmar Schröter auch im

Einzel beim 13:11 im fünften Satz. Im mittleren Paarkreuz gab es knappe Satz-

entscheidungen: Peter Wos gewann 3:1, Ricken verlor 1:3. Die anderen Spiele

gingen ausnahmslos an die Gäste, die nach dem vierten Sieg im vierten Spiel auf

Rang zwei vorrückten, aber die vermeintlich spielstärkeren Gegner kommen noch.


SVU VII: Ramm 2, Schröter 1, Ricken, Wos 1, Pytlik 1, Hartung 1, Ramm/Wos 1,

Hartung/Ricken 1, Schröter/Pytlik 1.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen