top of page

Blickpunkt Kreisebene: Herrenmannschaft fünf, sechs und sieben bleiben im oberen Tabellenfeld

Kreisliga A: SV Union Velbert V – SV Bayer Wuppertal 9:4


Die fünfte Mannschaft musste zwar auf Daniel Kraft verzichten, konnte aber mit Ulf

Boden einen starken „Ersatz“ aufbieten. Die Gäste mussten auf den nicht immer

spielende Nummer eins, Andreas Behle, verzichten, hatten dafür aber Herbert Dreser

erstmals dabei. Die Unioner starteten erfolgreich mit dem Gewinn zweier Doppel

(Boden/Kowalski 3:0, Sträter/Knoll 3:2), dann verloren Hartmann/Brus knapp im

fünften Satz. Es folgten drei Einzelsiegen durch Boden, Martin Kowalski und Frank

Sträter. Oliver Hartmann verlor 0:3 wie auch Rene Brus gegen den Ex-Nevigeser

Burkhard Klischat, während Philipp Knoll den sechsten Punkt beisteuerte. Im zweiten

Durchgang waren Boden und Kowalski erneut Sieger. Nach dem 1:3 von Sträter olte

Hartmann mit einem 3:2 den Siegpunkt zum 9:4-Erfolg. Damit bleiben die Unioner

auf dem dritten Tabellenplatz.


SVU V: Boden 2, Kowalski 2, Sträter 1, Hartmann 1, Knoll 1, Brus, Boden/Kowalski 1,

Sträter/Knoll 1.


Kreisliga B: SV Union Velbert VI – TTC Wuppertal IV 9:2


Ohne Felix Gehrmann (dafür Daniel Kraft) gelang ein 3:0 nach den Doppelspielen,

wobei Kraft/Berresheim über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen mussten

(letzter Satz 11:3). Nach Bußmanns Sieg zum 4:0 verloren Kraft (1:3) und Schröder

(2:3) ihre Partien, aber Siebert und Berresheim (jeweils 3:2) sowie Xaver Gehrmann

(3:1) sorgten für den 7:2-Vorsprung. Dann holte Pascal Bußmann und Kraft für den

verdienten Sieg und dem Verbleib auf Rang eins. Nach Spielschluß konnten sich die

Unioner über den Ausrutscher von Kontrahent ESV West Wuppertal II (7:9 beim

Elberfelder TB) freuen und haben nun vier Punkte Vorsprung.


SVU VI: Bußmann 2, Kraft 1, Siebert 1, Schröder, X. Gehrmann 1, Berresheim 1,

Bußmann/Siebert 1, Kraft/Berresheim 1, Schröder/Gehrmann 1.


2. Kreisklasse: TB Wülfrath – SV Union Velbert VII 8:8


In der Kalkstadt musste die siebte Mannschaft kurzfristig auf die erkrankten Christian

Arnold und Peter Wos verzichten (dafür kamen Michael Hinz und Benjamin Asbeck

ins Team). Zu Beginn unterlagen Hinz/Schröter mit 0:3 (erster Satz 12:14) gegen ein

stark aufspielendes Doppel Marquardt/Prangenberg. Am anderen Tisch gewannen

Ramm/Ricken 3:1 und Pytlik/Asbeck (3:0) sorgten für die 2:1-Führung. Dann sorgten

vorgezogene Spiele und die Verletzung von Michael Hinz (Verdacht auf Bauchmus-

kelzerrung), der beide Einzel aufgeben musste, für einen 2:6-Rückstand, der auf 4:7

anwuchs( Jurek Pytlik und Benjamin Asbeck hatten ihr Einzel im unteren Paarkreuz

gewonnen). Dann sorgen Siege von Werner Ramm, Harald Ricken und erneut Pytlik

für das 7:7. Asbeck verlor dann aber 1:3. Für das Schlußdoppel ging Hinz noch

einmal an den Tisch („in diesem Doppel muss ich keinen Topspinball spielen“) und

rettete seinem Team mit dem 3:0 an der Seite von Dietmar Schröter noch ein 8:8.


SU VII: Hinz, Ramm 1, Schröter, Ricken 1, Pytlik 2, Asbeck 1, Hinz/Schröter 1,

Ramm/Ricken 1, Pytlik/Asbeck 1.


Jungen 15-Kreisklasse: SV Union Velbert – SSV Germania Wuppertal 8:2


Die U15-Auswahl des SV Union gewann auch das letzte Spiel der Rückrunde und

beendete die Spielzeit mit sechs Siegen aus sechs Spielen als Erster!

Hart umkämpft war das Doppel, Semih Lach und Lionel Bald gewannen im fünften

Satz. Nach dem Sieg von Matteo Di Petro musste Semih Lach eine 1:3-Niederlage

einstecken. Es folgten fünf Siege in Folge und der Sieg stand fest. Auch Lionel Bald

musste gegen die Nummer eins der Gäste gratulieren. Mit einem 3:2-Erfolg machte

Di Petro den verdienten 8:2-Sieg perfekt.


SVU U 15: Di Petro 3, Lach 2, Bald 2, Lach/Bald 1.


Jungen 13-Kreisliga: SV Union Velbert – Barmer TV Wuppertal II 10:0


Die Wuppertaler konnten keine Mannschaft stellen und verloren die Begegnung

kampflos.


SVU 13: Eroluc, Treiber, Kremer.


SV Union Velbert – 1. TTC 31 Heiligenhaus 4:6


Kurzfristig konnte das Nachholspiel doch noch vor Saisonende ausgetragen werden.

Die Unioner hatten nur drei Spieler zur Verfügung und verloren knapp. Leo-Max

Treiber gewann zwei Einzel, während Lennart Elze und Leandra Spelsberg jeweils

einen Zähler beisteuern konnte, Das Doppel Treiber/Elze verlor 1:3. Bei den Gästen

war Mika Slawinski (drei Punkte) nicht zu bezwingen. Nach Abschluß der Rückrunde

belegen die jungen Unoner den achten Platz (von zehn Mannschaften).


SVU U13: Treiber 2, Elze 1, Spelsberg 1.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blickpunkt Bezirksebene

Vierte und fünfte Herrenmannschaft ganz vorn In der Bezirksoberliga spielt die vierte Herrenmannschaft eine gute Rolle und belegt nach einer starken Leistung in der Vorrunde Platz eins. Nach gutem Sta

Blickpunkt Bundesebene

Tischtennis  2. Bundesliga:  SV Union Velbert nach der Vorrunde Sechster Zweite Herrenmannschaft belegt Rang vier in der 3. Liga In der 2. Bundesliga kämpft die erste Herrenmannschaft des SV Union – w

Blickpunkt Verbandsebene

SV Union Velbert in der NRW-Liga ganz vorne In der Verbandsliga belegt TTC SW Velbert den dritten Platz. In der NRW-Liga, die in dieser Spielzeit deutlich stärker besetzt ist (aus drei Staffeln im Vor

コメント


bottom of page